de pl

KONTAKT

Für ein individuelles Angebot setzen Sie sich bitte persönlich mit uns in Verbindung :

Festnetz :
(0048) 75 769 29 11 (Mo-Do_11-14)
Handy :
(0048) 691 104 999 (Mo-So _9-21)
E-Mail Adresse:
info@optimapersonal.eu (24/7)

oder füllen Sie bitte unseren Fragebogen aus.

UNSERE ARBEIT BEGINNT DORT, WO DIE UNTERSTÜTZUNG DURCH DEN AMBULANTEN PFLEGEDIENST SCHON AUS ZEITGRÜNDEN ENDET.

Kosten/Abzüge

Höhe pro Monat

Betreuungspersonal mit kommunikativen Deutschkenntnissen

1.950,00 €

Fahrtkosten*

60,00 €

abzgl. Pflegegeld (Pflegestufe 1, mit Demenz)

-326,00 €

abzgl. Verhinderungspflegegeld (bis zu 1.550 €/Jahr)

-134,00 €

abzgl. Anspruch auf Kurzzeitpflege

-67,00 €

abzgl. Steuerersparnis (bis zu 4.000 €/Jahr)

-333,00 €

KOSTEN FÜR EINE 24H–BETREUUNGSKRAFT
GRUNDKENNTNISSE – 1850 €
MITTLERE DEUTSCHKENNTNISSE – 1950 €
GUTE DEUTSCHKENNTNISSE – 2050 €

Die o.g. Preise berücksichtigen bereits die Änderungen durch die Einführung des seit dem 1. Januar 2015 geltenden flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohns in Deutschland.

JE NACH PFLEGESTUFE UNTERSTÜTZEN DIE PFLEGEKASSEN MIT FOLGENDEN GELD- UND SACHLEISTUNGEN:

PFLEGESTUFE 0 1 2 3
Pflegegeld 244 € 458 € 728 €
Evtl. zusätzliches Pflegegeld für eingeschränkte Alltagsprobleme (z.B. Demenz) 123 € 72 € 87 €
Pflegesachleistungen (z.B. ambulanter Dienst) 468 € 1.144 € 1.612 €
Evtl. zusätzliche Pflegesachleistung für eingeschränkte Alltagskompetenz (z.B. Demenz) 231 € 221 € 154 €

ES GIBT EINIGE STAATLICHE ZUSCHÜSSE FÜR DIE BETREUUNG BZW. PFLEGE ZUHAUSE, U.A. DAS PFLEGE- UND PFLEGEVERHINDERUNGSGELD SOWIE MÖGLICHKEITEN DER STEUERLICHEN ABSETZBARKEIT EINER 24H-BETREUUNGSKRAFT:

Zusätzlich zum Pflegegeld und der Pflegesachleistung können Ihre hilfebedürftigen Angehörigen je nach Pflegestufe Anspruch auf folgende Zuschüsse haben:


•Verhinderungspflege Kurzzeitpflege bei Verhinderung der Pflegeperson. Anspruch auf maximal 1.612 Euro (Stand 1. Januar 2015). Für bis zu sechs Wochen pro Kalenderjahr (nach sechs Monaten häuslicher Betreuung und Pflege). Zusätzlich können bis zu 50 Prozent des Leistungsbetrages zur Kurzzeitpflege (806 Euro) für Verhinderungspflege beansprucht werden.
•Kostenerstattung zur Verbesserung des Wohnumfeldes. Zur Erleichterung der selbstständigen Lebensführung zu Hause. Bis zu 4.000 Euro pro Maßnahme.
•Kostenübernahme für Pflegemittel, zum Beispiel Desinfektionsmittel, Hygieneartikel etc. Anspruch auf bis zu 40 Euro pro Monat.


Kostenübernahme für technische Hilfen, zum Beispiel Pflegebetten, Rollatoren etc. Beteiligung mit zehn Prozent, höchstens 25 Euro je Pflegehilfsmittel. Die Beteiligung darf 60 Euro im Vierteljahr nicht übersteigen. Eine Befreiung von dieser Zuzahlung ist möglich. Auch eine Kombinationsleistung der häuslichen Pflege, kann bei der Krankenkasse beantragt werden. Hierbei erfolgt die Betreuung sowohl durch einen Angehörigen als auch durch einen Pflegedienst.


Steuerliche Abzugsfähigkeit

Die Kosten für die häuslichen Betreuungs- und Pflegeleistungen Ihrer hilfebedürftigen Angehörigen können Sie nach § 33 EStG steuermindernd geltend machen:

•Haushaltsnahe Dienstleistungen: 20 Prozent Steuerabzug, max. 4.000 Euro pro Jahr Pflegepauschbetrag für Angehörige: 924 Euro pro Jahr (§ 33b Abs. 6 EStG)


Die individuelle Betreuung daheim ist somit i.d.R. günstiger als ein Pflegeplatz in einem Altenheim

LEGALITÄT DER 24H-BETREUUNG UND PFLEGE AUS POLEN

Die von uns vermittelten 24h-Betreuungskräfte stammen aus Polen und werden im Rahmen der Dienstleistungsfreiheit der EU nach Deutschland entsendet. Das Personal ist in Polen fest angestellt und dort auch kranken- und sozialversichert. Dies belegt die Bescheinigung A1, die bspw. durch den polnischen Renten- und Sozialversicherungsträger ausgestellt wird. Die Entsendung von polnischen 24h-Betreuungskräften nach Deutschland stimmt mit dem Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AEntG) überein.


Hinweis zu den Arbeitszeiten einer 24h Betreuung daheim:


Begriffe wie 24h polnische Pflegekräfte, 24 Stunden Pflege, 24h Seniorenpflege usw. werden aus sprachlichen Gründen verwendet. Tatsächlich befinden sich die im Rahmen einer 24 Stunden Pflege aus Osteuropa entsendeten Betreuungskräfte natürlich nicht rund um die Uhr im Einsatz der Seniorenbetreuung, sondern haben im Arbeitsvertrag geregelte Pausenzeiten und Freizeit entsprechend den jeweils aktuellen gesetzlichen Bestimmungen.

Copywright by Optima Personal
Created by Tredos